Hotel-Partner für Volksbank-Areal

10.11.2017

Siegerentwurf Neubau Volksbank Freiburg

SV Hotel bringt ein „Courtyard by Marriott“ nach Freiburg
                          
Auf dem Volksbank-Areal in der Bismarckallee wird neben einer neuen Zentrale für die Volksbank Freiburg, Ladengeschäften und einer Aula für das St. Ursula Gymnasium auch ein Hotel der gehobenen Mittelklasse gebaut. Für den Hotel-Bereich hat die Volksbank Freiburg einen Pachtvertrag mit der Schweizer SV Hotel geschlossen, die in einer Franchise-Partnerschaft mit Marriott International zusammenarbeitet.

Auf dem Volksbank-Areal gegenüber dem Freiburger Hauptbahnhof wird ein Hotel der Marke Courtyard mit 156 Zimmern entstehen, betrieben von SV Hotel. Das Unternehmen betreibt bereits drei Courtyard Hotels an den Standorten München, Zürich und Basel. „Wir freuen uns sehr, nach den positiven Erfahrungen mit unseren drei Courtyard Hotels nun ein weiteres Courtyard in Freiburg zu lancieren“, sagt Beat Kuhn, Geschäftsführer von SV Hotel. „Mit SV Hotel haben wir einen geeigneten Hotel-Partner für unser Neubauprojekt gefunden. Für die Volksbank Freiburg ist dies ein wichtiger Schritt bei der Vermarktung der gewerblichen Flächen des Areals“, erklärt Uwe Barth, Vorstandssprecher der Volksbank Freiburg.

Der Baubeginn auf dem Volksbank-Areal ist im ersten Halbjahr des kommenden Jahres geplant. Die ersten Gäste können im Laufe des Jahres 2021 im Hotel einchecken.


SV Hotel gehört zu SV Group – einer erfolgreichen Schweizer Gastronomie- und Hotelmanagement-Gruppe mit den fünf Geschäftsfeldern Gemeinschaftsverpflegung, Heim- und Spitalgastronomie, Event Catering, öffentliche Gastronomie und Hotel. Der Sitz der Unternehmung liegt in Dübendorf (CH). Als Franchisenehmerin von Marriott betreibt SV Hotel die Marriott-Marken Courtyard, Residence Inn, Renaissance und Moxy in der Schweiz und in Deutschland. Zudem führt sie ein individuelles Haus in Bern, das „La Pergola“. Acht weitere Hotelprojekte sind zurzeit in Planung. Es handelt sich hierbei um Moxy Hotels in Hamburg, Düsseldorf, Lausanne und Bern sowie um je zwei Marken (Moxy und Residence Inn) in München und Frankfurt. Die Eröffnungen finden in den nächsten drei Jahren statt.

Marriott International Inc. ist der größte Hotelkonzern weltweit mit mehr als 5.700 Häusern in über 110 Ländern. Das Portfolio umfasst direkt und als Franchise betriebene Hotels sowie lizensierte Timeshare-Anlagen unter dem Dach 30 führender Marken.