Volksbank Freiburg unterstützt Schulen im Schwarzwald mit insgesamt 8.000 Euro

17.06.2016  

Regionaldirektorin der Volksbank Freiburg, Manuela Straub (Mitte), übergibt den Spendenscheck im Gesamtwert von 8.000 Euro an die Schulleiter und Fördervereine der Grundschule Feldberg-Altglashütten, der Abt-Steyrer-Schule St. Peter, der Grund- und Hauptschule Hebelschule Titisee-Neustadt, der Lichtenbergschule Eisenbach, des Kreisgymnasiums Hochschwarzwald Titisee-Neustadt, der Grundschule Friedenweiler-Rötenbach, der Sommerbergschule Lenzkirch, der Grund- und Hauptschule St. Märgen, der Hansjakobschule Titisee-Neustadt, der Realschule Titisee-Neustadt, der Carl-Ludwig-Magon-Schule Breitnau, der Grund- und Hauptschule Hinterzarten-Breitnau, der Hirschbühlschule Titisee, der Grundschule Waldau-Langenordnach, der Hans-Thoma-Gewerbeschule und der Hebelschule Förderzentrum Hochschwarzwald

In diesem Jahr konnten sich wieder 16 Schulen im Schwarzwald über eine Spende in Höhe von insgesamt 8.000 Euro freuen. Manuela Straub, Regionaldirektorin der Volksbank Freiburg für den Bereich Schwarzwald, überreichte den Spendenscheck an die Vertreter der einzelnen Schulen.  

Mit dem Geld können die Schulleiter und Fördervereine verschiedene Projekte verwirklichen oder voranbringen: An den meisten Schulen wird die Spende für die Gestaltung des Pausenhofs und für Bewegungsspiele verwendet. Auch in Lernräume, Lesezimmer und eine Schulküche wird investiert.

„Eine gute Ausstattung der Schulen trägt dazu bei, dass die Kinder und Jugendlichen gerne zur Schule gehen und wer sich in der Schule wohl fühlt, lernt auch leichter“, so Manuela Straub bei der Spendenübergabe. „Deshalb  freuen wir uns, wenn wir die Schulen in unserer Region immer wieder bei kleineren und größeren Anschaffungen unterstützen können.“

Ermöglicht wurde die Spende durch die Kunden der Volksbank, die beim Gewinnsparverein Südwest e.V. ein Gewinnsparlos gezeichnet haben. Mit jedem gekauften Los unterstützen sie Menschen in Not oder gemeinnützige Einrichtungen in der Region.