Unterstützung für ehrenamtliches Engagement

23.01.2015

ehrenamtliches Engagement
Ehrenamtlich engagierte Mitarbeiter erhalten insgesamt 6.000 Euro für ihre Vereine oder gemeinnützigen Einrichtungen. V.l.: Reiner Keller für den Männergesangsverein Liederkranz Freiburg-Kappel e.V., Regina Schmidt für den Verein der Laternenbrüder Löffingen 1889 e.V., Garib Öger für den Verein Hezex e.V., Uwe Barth, Vorstandssprecher, Ann-Kathrin Brunner für den Musikverein Bernau e.V., Thomas Kurz für den Sportverein Mundingen, Michael Franz für den DRK Ortsverein Freiburg, Timo Schuckelt für den TC Grün-Weiß Ihringen und Lars Klauke für die Evangelische Kirchengemeinde Staufen-Münstertal. Nicht auf dem Foto: Tilmann Berger für den Sportverein St. Peter e.V., Bernd Herrmann für das Deutsche Rote Kreuz Kollnau e.V., Andreas Huck für den Stadtfeuerwehrverband Freiburg e.V. und Manuela Straub für den Kindergarten Förderverein Kappel e.V.

Die Volksbank Freiburg unterstützt das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter und vergibt Spenden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro.

Viele Mitarbeiter der Volksbank Freiburg engagieren sich ehrenamtlich in gemeinnützigen Institutionen, Vereinen oder Kirchengemeinden. Dieses Engagement würdigt die Volksbank Freiburg jährlich im Rahmen der Förderaktion „Mitarbeiter engagieren sich“.

Auch in diesem Jahr haben wieder zahlreiche Mitarbeiter diese Möglichkeit wahrgenommen und sich für ihre Vereine oder Projekte um eine Spende in Höhe von 500 Euro beworben.

Zwölf von ihnen erhielten nun den Zuschlag, so dass insgesamt wieder 6.000 Euro vergeben wurden. Das Spektrum der Bewerbungen reichte vom Kindergarten - Förderverein über die DRK - Ortsgruppe bis hin zu dem noch ganz jungen Verein Hezex, der sich für die Integration von Deutsch-Kurden einsetzt.

„Als Arbeitgeber ist es uns wichtig, das ehrenamtliche Engagement unserer Mitarbeiter kontinuierlich zu fördern“, erklärte der Vorstandssprecher derVolksbank Freiburg Uwe Barth bei der Spendenübergabe.„Viele Vereine und Institutionen könnten ohne ehrenamtliches Engagement kaum bestehen. Unsere Mitarbeiter leisten hierzu einen wichtigen Beitrag.