Manege frei: Realschüler werden zu Zirkusartisten

12. März 2024

Volksbank Freiburg unterstützt Zirkusprojekt der Stefan Zweig Realschule mit 1.000 Euro.

Zum zweiten Mal gastiert der Zirkus „Piccolo“ auf dem Campus des Jugendzentrums Endingen und bildet die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen zu Jongleuren, Artisten oder Clowns aus. Dabei sollen die Kinder ihre Talente entdecken: ob beim Sketch, beim Rollerskaten, beim Tuchturnen oder beim Trapezturnen - für alle ist etwas dabei.

Die Zirkusfamilie Riedesel, seit mehreren Generationen im Zirkusgeschäft, ist Mitglied im Dachverband für Zirkuspädagogik und bietet neben einer eigenen Show auch Zirkusworkshops an. Die professionelle Art, wie die Künstler und Künstlerinnen ihr Können an die Jugendlichen weitergeben, hat die Pädagoginnen und Pädagogen der Realschule Endingen so überzeugt, dass Sie erneut für die fünften Klassen die Themenwoche gebucht haben.

„Wir freuen uns sehr, dieses besondere kulturelle Bildungsprojekt unterstützen zu dürfen“ sagte Daniel Mark bei der Spendenübergabe. „Die Kinder lernen in solchen Projekten so viel über sich selbst und über gemeinschaftliches Arbeiten, Zusammenhalt und Vertrauen. Wir sind schon ganz gespannt, was sich die Kinder für die Aufführung alles haben einfallen lassen“, so Mark weiter.

Der Höhepunkt der Zirkustage ist die Show der Schülerinnen und Schüler am Freitag, den 15. März 2024 um 17.15 Uhr.

Ermöglicht wurde die Spende durch die Kundinnen und Kunden der Volksbank Freiburg, die beim Gewinnsparverein Südwest e.V. ein Gewinnsparlos gezeichnet haben. Mit jedem gekauften Los unterstützen sie dabei gemeinnützige Einrichtungen in der Region.

Daniel Mark, Regionalleiter der Volksbank Freiburg, und Michael Reichenbach, Konrektor der Stefan Zweig Realschule Endingen, bei der Spendenübergabe in der Manege