Aufbau 80-Meter Kran auf dem Volksbank-Areal

22.08.2018

Am 24. und 25. August 2018 wird an der Bismarckallee Ecke Eisenbahnstraße auf der Baustelle des Volksbank-Areals in Freiburg der höchste Kran aufgebaut. Daneben erfolgt eine Sperrung der Eisenbahnstraße am 26. August 2018.

Der höchste Kran für das gemeinsame Bauprojekt der Volksbank Freiburg und des Breisgauer katholischen Religionsfonds wird am Freitag, 24. und Samstag, 25. August 2018 mit Hilfe von zwei Autokränen aufgebaut.


Nach dem Aufbau besitzt der Kran an der Bismarckallee Ecke Eisenbahnstraße eine Hakenhöhe von 70,6 Meter und wird mit seiner Spitze über 80 Meter in den Himmel reichen. Damit überragt und überschwenkt er das Hauptbahnhof-Hochhaus in Freiburg. Im Vorfeld war aufgrund der Höhe und der Position in der Einflugschneise eine Abstimmung mit der Flugsicherung notwendig.


Für größtmögliche Sicherheit verfügt der Kran der Firma Wolf Kranbau über eine moderne elektronische Schwenkbereichsbeschränkung unter Last. Das bedeutet, sobald der Kran Last am Haken hat, ist es nicht mehr möglich, über die Straße bzw. angrenzende Bebauung zu schwenken. Lediglich der Radius über der Baugrube ist freigegeben.


Insgesamt wiegt der Kran rund 125 Tonnen (davon 21 Tonnen Gegengewichte), er wurde 2018 erbaut und kommt erstmalig beim Volksbank-Areal zum Einsatz.
Der Aufbau der Autokräne beginnt bereits am Vortag. Der Ausleger wird am 25. August je nach Fortschritt zwischen Nachmittag und Abend am eigentlich Kran befestigt. Dabei werden ein 180 Tonnen- und ein 400 Tonnen-Autokran die Kranteile Stück für Stück zusammenfügen.
Die drei weiteren Kräne werden wie folgt aufgestellt:

  • Sonntag, 26. August 2018 an der Eisenbahnstraße
  • Ende September/Anfang Oktober 2018 auf dem Schulhof
  • Mitte/Ende Oktober an der Bismarckallee Ecke Rosastraße


Zusätzlich wird am 26. August 2018 aufgrund von baulogistischen Arbeiten die Eisenbahnstraße ganztags im Bereich Bismarckallee bis Poststraße