Corona-Krise: Starker Partner für den Mittelstand in der Region

Nicht nur jeden einzelnen, sondern auch die Wirtschaft und hier insbesondere mittelständische und kleine Unternehmen, sowie Selbständige stellt die derzeitige Krise vor ungeahnte Herausforderungen.

„Der Mittelstand in der Region braucht vor allem jetzt intensive Beratung.“

Volker Spietenborg, Firmenkundenvorstand

Die Volksbank Freiburg steht auch in dieser Situation zu ihrer Verantwortung gegenüber der regionalen Wirtschaft. Wir bleiben unseren Firmenkunden in dieser Krise ein verlässlicher Partner. Gemeinsam mit den betroffenen Kunden wird es uns gelingen, Lösungen zu finden, um diese bestmöglich durch Unternehmenskredite und Liquidität zu unterstützen.

Jetzt Liquiditätshilfe beantragen

Liquiditätshilfe bis 10.000 Euro

Gerne prüfen wir die Möglichkeit einer Liquiditätsfinanzierung aus dem eigenen Programm der Volksbank Freiburg eG. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Berater in Verbindung.

 

Liquiditätshilfe 10.000 Euro – 50.000 Euro

Mit unserem Partner, der VR Smart Finanz, bieten wir Ihnen eine Liquiditätsfinanzierung auf Grundlage des „KfW-Sonderprogramm 2020 – etablierte und junge Unternehmen“. Hier können Sie die Finanzierung komplett online beantragen.

Jetzt VR Smart Finanz Förderkredit beantragen

 

Liquiditätshilfe ab 50.000 Euro

Gerne prüfen wir für Sie die Möglichkeiten eines Liquiditätskredits bei einem Förderinstitut.

Jetzt Liquiditätshilfe beantragen

KfW-Schnellkredit für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern

Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können Unternehmen ab sofort den neuen KfW-Schnellkredit 2020 beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Staatlicher Zuschuss des Landes Baden-Württemberg

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm aufgelegt: Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss, unterstützt.
Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten und beträgt bis zu:

  • 9.000 Euro für drei Monate für antragsberechtigte Soloselbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten,
  • 15.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten,
  • 30.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten.

 

Die Obergrenze für die Höhe der Förderung entspricht dem unmittelbar infolge der Corona-Pandemie verursachten Liquiditätsengpass oder entsprechenden Umsatzeinbruch, maximal jedoch den oben genannten Förderbeträgen. Die Unternehmen sollen bei der Sicherung ihrer wirtschaftlichen Existenz und Überbrückung von akuten Liquiditätsengpässen, u.a. für laufende Betriebskosten wie Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten u.Ä., durch einen Zuschuss unterstützt werden.
Liquiditätsengpässe oder Umsatzeinbrüche, die bereits vor dem 11. März 2020 entstanden sind, sind daher nicht förderfähig. Zur Erklärung: Am 11. März 2020 wurde die Situation von der WHO zur Pandemie erklärt.

Der Unternehmer beantragt anhand eines digitalen Antragsprozesses den Zuschuss direkt auf der Webseite der jeweiligen Kammer.

Weitere Maßnahmen der Bundesregierung

Um die Wirtschaft zu unterstützen und akute Schäden, die in dieser Situation auch gesunde Unternehmen betreffen können, abzufedern, hat die Bundesregierung weitere Maßnahmenbündel erstellt.  

Terminalangebot für Lieferservice

  • kontaktlose Bezahlmöglichkeit
  • WLAN und/oder SIM-Funktionalität
  • zeitnahe Verfügbarkeit
  • Akzeptanz von girocard-Zahlungen
  • auf Wunsch mit Zusatzfunktionen wie z.B. Onlinearchiv
  • auch für einen begrenzten Zeitraum verfügbar

Sie haben Interesse? Wir beraten Sie gerne.

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0761 21 82-18 29